Sehen Sie sich das Video über die Einführungserfahrung unserer Klinik an

Lassen Sie sich von uns durch die Erfahrung einer Weheneinleitung in unserer schönen Klinik in Yorkville, Toronto, führen…

https://acupuncturecentertoronto.com Sie fragen sich, wie es ist, wenn man mit Moxibustionsakupunktur die Wehen einleitet? Wir wollten die Nerven beruhigen und Ihnen mit einem kurzen Video zeigen, wie wir das Verfahren durchführen. Eine unserer schwangeren Patientinnen stand kurz vor der Geburt.

Moxibustion zur Geburtseinleitung – die allgemeinen Fakten

Wenn es dem Baby im Mutterleib zu gemütlich wird, wollen die Ärzte die Wehen medizinisch einleiten, in der Regel zwischen der 41. und 43. Woche. Viele Frauen möchten hormonell eingeleitete Wehen lieber vermeiden, da die Wehen schmerzhaft werden und das Risiko, eine PDA zu benötigen, steigt. Außerdem erhöht sich dadurch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kaiserschnitt notwendig wird, was viele lieber vermeiden möchten.

Warum sollte man Akupunktur und Moxibustion zur Einleitung der Wehen einsetzen?

Ärzte und Forscher interessieren sich immer mehr für Alternativen zu den traditionellen invasiven Verfahren. In unserer Klinik gibt es definitiv viele Erfolgsgeschichten, wenn es darum geht, dem Baby einen Schubs zu geben. Diese Studie besagt, dass Akupunktur und Moxibustion “die Bereitschaft des Gebärmutterhalses für die Wehen erhöhen”. (US National Library of Medicine).

Unser Ziel ist es, den natürlichen Reproduktionszyklus der Mutter zu regulieren, ihm einen sanften Energie- und Bluttrommelschlag zu verpassen, wenn Sie so wollen! Wir wollen den rechtzeitigen Beginn der Kontraktion, die Erweiterung des Gebärmutterhalses, den Durchbruch der Fruchtblase und die Austreibung des Fötus herbeiführen” (Debra Betts – Akupunktur in Schwangerschaft und Geburt).

Wann ist es sicher, die Wehen mit Akupunktur/Moxibustion einzuleiten?

Die kurze Antwort lautet: immer dann, wenn Ihr Arzt oder Ihre Hebamme es empfiehlt. Wenn Patienten uns fragen, schicken wir sie immer zurück, um sie an denjenigen zu überweisen, der sie medizinisch betreut. Nachdem das Spiel genehmigt wurde, kommen Sie herunter und lassen Sie uns mit dem Nadeln beginnen.

Technisch gesehen liegt die volle Schwangerschaftsdauer irgendwo zwischen 38 und 42 Wochen, aber einige Ärzte lassen die Dinge gerne etwas länger, bis hin zu 43 Wochen. Die meisten Einleitungen finden irgendwann innerhalb von 7 bis 10 Tagen nach dem offiziellen Geburtstermin statt.

Wie oft sollte man zur Schwangerschaftseinleitungsakupunktur kommen?

Die Häufigkeit der Behandlungen hängt von den Ultraschallterminen ab, aber in der Regel sind 2-3 Behandlungen pro Woche ideal. Wenn Ihre Mutter es nicht schafft, so viele Behandlungen pro Woche zu machen, werden wir mit Ihrem Budget und Ihren zeitlichen Einschränkungen arbeiten und eine Lösung finden. Wir geben unseren Patienten normalerweise auch einige Hausaufgaben mit auf den Weg verbessern. Ergebnisse wie die Moxibustion Unterricht, so dass Sie do-it-yourself zu Hause täglich.

Hier erfahren Sie, wie Akupunktur speziell bei einer Schwangerschaft nach dem Geburtstermin hilft:

Wann sollte man Moxibustion bei Steißlage anwenden?

Idealerweise an der 34 oder 35 th Woche, aber ab der 34. Woche ist alles möglich, und es besteht die Möglichkeit, dass sich das Baby sogar bis zum Ende des Trimesters dreht. Es ist einen Versuch wert, meine Damen. Lasst es uns tun!

Warum Moxibustion bei Steißlage?

Die Moxibustion (auch “Moxa” genannt) dreht das Baby entweder in die richtige Position oder macht eine manuelle Anpassung viel sanfter und angenehmer. in der Regel erfolgreicher sein.

Was nützt das, wenn es nicht garantiert ist?

Diese Zeit ist entscheidend für die Behandlung mit Akupunktur, um nicht nur die berühmte Blase 67 zu stimulieren, sondern auch andere Punkte:

Sieh nur, wie entspannt Mama ist – Daumen hoch!

Plus, Das Leben ist dabei, wirklich wenig “Zeit für mich” zu haben.

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, als die letzten Tage der Ruhe mit einer Stunde für sich selbst in vollkommener Glückseligkeit zu genießen.

Wir können es kaum erwarten, dass du dich bei uns entspannst und dich um deine Schwangerschaft kümmerst.

von Sarah Kreitzer, R. Ac

Was ist Moxibustion gut für?

Moxibustion wird verwendet für: Schmerzen aufgrund von Verletzungen oder Arthritis, vor allem in “kalten” Muster, wo der Schmerz natürlich fühlt sich besser mit der Anwendung von Wärme. Verdauungsprobleme und unregelmäßige Ausscheidung. Gynäkologische und geburtshilfliche Bedingungen, einschließlich Steißlage in der späten Schwangerschaft.

Funktioniert die Moxibustion tatsächlich?

Sie wird auch häufig bei Steißgeburten eingesetzt, wenn das Baby mit den Füßen oder dem Gesäß voran in der Gebärmutter liegt und nicht mit dem Kopf voran. Die Moxibustion hat sich als wirksame Methode erwiesen, um das Baby dazu zu bringen, sich von selbst umzudrehen, ohne medizinischen Eingriff.

Was sind die Nachteile der Moxibustion?

Die Symptome von Verbrennungen, die durch Moxibustion verursacht wurden, umfassten Schmerzen, lokale Hautblasen, Geschwüre und Sekundärinfektionen.

Wie funktioniert die Moxibustion, um ein Baby in Steißlage zu drehen?

Forschungen in den Vereinigten Staaten und Europa haben gezeigt, dass die Anwendung von Moxibustion die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sich ein Baby in Steißlage in die Kopflage dreht. Moxibustion wirkt durch die Stimulierung des Akupunkturpunktes BL57. Sie ist für Schwangere und ihre Babys sicher. Moxibustion wirkt am besten, wenn sie bei 33-34 Wochen begonnen wird.

By parser